Shareware Autoren Vereinigung wieder da?

Die Internetseite der dt. Shareware Autoren Vereinigung gibt es wieder, nachdem sie jetzt ein Jahr lang untergetaucht war. Die s-a-ve.com Domain hat ein Domaingrabber. Darunter gibt es weiterhin nur Werbung. Sie soll 5100 USD kosten. Unter s-a-ve.de gibt es die alte SAVE-Homepage aber wieder. Die interaktiven Inhalte (Suche, Programme eintragen, Newsletter Anmeldung usw.) funktionieren allerdings noch nicht. Die automatisch generierten Seiten sind auf dem Stand von 2012. Auffällig ist allerdings, dass inzwischen ein Openresty Webserver verwendet wird. Mehr unter dem Tag SAVE.

Quark Xpress 11 kostenlos

Bei heise gibt’s Quark XPress mal wieder kostenlos. Diesmal Version 2015 (entspricht 11) – aktuell ist Version 14. Wahrscheinlich weil inzwischen alle Indesign verwenden – außer dem Heise Verlag selbst. Der verwendet Quark XPress für Mac & i und alle anderen Zeitschriften.

Eine Alternative ist natürlich auch Scribus, der jedoch einige Funktionen fehlen.

Zuletzt gab es Quark 2007 im PC Magazin in Version 5.01 für 9 Euro mit 50 Seiten Anleitung. Im aktuellen Heft sind es 14 Seiten. Neben QuarkXPress geht es um die Programme Photoshop, Affinity, Lightroom, Apple Fotos, GarageBand, Audacity, Premiere, Final Cut Pro, SketchUp, Sweet Home 3D und WordPress. In dem WordPress Artikel geht es vor allem um Foto Blogs.

2011 wurde in Version 9 der ePub Export eingeführt, dafür dann 2013 in Version 10 HTML 5 und Flash gestrichen:

Der Umbau fordert offenbar noch weitere Opfer. Gestrichen hat Quark die in Xpress 5 eingeführten Web-Layouts, mit denen man HTML4-Webseiten bauen konnte. Ebenso weggefallen ist die Möglichkeit, mit dem Interactive Designer Flash-Inhalte zu kreieren.

Mehr zur Versionsgeschichte ist bei Wikipedia zu finden.

Die aktuelle Version 2018 kostet im Quark Shop 829 Euro.

Das gedruckte Heft ist inzwischen vergriffen. Die eBook-Version kann noch bestellt werden. Der Download gestaltet sich mit mehreren Bestellformularen und Mails, sowohl von Heise als auch von Quark, recht kompliziert.

Shareware Autoren Vereinigung verschwunden

Die Homepage der deutschen Shareware Autoren Vereinigung (SAVE, Wikipedia) ist im Frühjahr 2018 (Wayback Machine) verschwunden. Die Domain hat inzwischen ein Domain Grabber übernommen.

Update November 2018: es gibt eine Kopie der Seite.

Die SAVE hat bisher ihre Software über einen Presseverteiler an verschiedene Download Archive weitergeleitet, die es zum Großteil inzwischen auch nicht mehr gibt.

Continue reading

s-a-ve.com Shareware

SAVE
Deutsche Shareware Autoren Vereinigung

Prangte im Oktober 2017 noch ein Hinweis auf eine fünf Jahre alte Serverumstellung auf der SAVE Homepage

Das Webhosting dieser Domain wurde am 13.06.2012 von unserem Webhosting- Provider auf eine neue Serverarchitektur portiert. Dabei ist es zu verschiedenen Ausfällen gekommen, z.B. funktionierte weder die Startseite noch der FTP-Zugang. Ein FTP-Zugang zum Webspace konnte am 15.06. wiederhergestellt worden, als erstes ist das Startseiten-Skript soweit kompatibel gemacht worden, dass keine Fehlermeldung beim Aufrufen der Startseite mehr auftritt. Die Ausfälle verschiedener Funktionen dauern allerdings an, z.B. ist auch das Forum nicht vollständig funktionsfähig, derzeitig können keine Beiträge gepostet werden. Es müssen offenbar diverse Skripte geändert und an die neue Serverarchitektur angepasst werden.

ist die Seite inzwischen gar nicht mehr zu erreichen. Die Domain ist noch auf den ursprünglichen Betreiber reserviert, aber DNS lässt sich nicht mehr auflösen.

Wahrscheinlich hat sich Shareware nicht mehr gelohnt.

Mehr unter dem Tag SAVE.