freepbx community login fails

Single Sign On, der eine Stunde dauert? Die Meldung kommt nicht, wenn man sich direkt aus der Anlage heraus registriert.

Registration complete! Please wait up to 1 hour after registration before trying to login to the various FreePBX services to allow our login systems to synchronize your login. If you try to login before this process completes you will see „permission“ errors.

Chrome Adblocker

Seit Februar 2018 blockt Chrome Werbung in den USA und Europa, die sich nicht an die Better Ads Standards hält. In anderen Ländern wird der Filter im Juli scharf geschaltet.

Auf dem Desktop sind das folgende Anzeigen:

  • Popups
  • Videos mit Ton, die von selbst starten
  • Anzeigen, die sich erst nach Countdown schließen lassen
  • große Anzeigen, die fest eingeblendet werden und sich nicht durch Scrollen ausblenden lassen

Auf dem Handy sind das die gleichen Anzeigen und zusätzlich

  • Seiten, die zu mehr als 30 % aus Anzeigen bestehen,
  • blinkende, animierte Werbung
  • Anzeigen, die über dem Seiteninhalt eingeblendet werden und die ganze Fläche einnehmen.

Es werden sowohl Google Ads, als auch Anzeigen anderer Anbieter gefiltert.

Plugins, die Werbung nicht nur nach diesen Regeln blockieren, sondern möglichst vollständig ausblenden, werden in Zukunft mit Chrome nicht mehr funktionieren. Google ändert die dafür notwendige API:

„Google engineers have proposed changes to the open-source Chromium browser that will break content-blocking extensions, including various ad blockers,“ reports The Register. „The drafted changes will also limit the capabilities available to extension developers, ostensibly for the sake of speed and safety. Chromium forms the central core of Google Chrome, and, soon, Microsoft Edge. The report notes that Adblock Plus „should still be available“ since „Google and other internet advertising networks apparently pay Adblock Plus to whitelist their online adverts.“

slashdot

Bleibt als Alternative noch pi-hole oder Firefox.

Vor 19 Jahren waren Popups übrigens noch nicht ganz so verpönt. Ein großer Webhoster hat Pakete zum 1/2 Preis angeboten, wenn man dafür an einem Bannertausch teilgenommen hat:

Microsoft 365 auch für Privatkunden

Erscheinungstermin und Preise sind allerdings noch nicht bekannt.

Microsoft hat Microsoft 365 Mitte 2017 für Unternehmensumgebungen eingeführt. Es handelt sich um ein Abo-Modell, bei dem Firmen für ihre Mitarbeiter Windows 10, das Office 365-Portfolio sowie Enterprise Mobility + Security (ein Funktionssammlung, die mit Identitäts- und Geräteverwaltungswerkzeugen ausgestattet ist) mieten können.

borncity

Unlock Plesk 17 admin account

Kann man sich nach der Installation nicht in die Plesk Oberfläche unter https://t-plesk1.chris.int:8443 einloggen, muss man das Passwort zurücksetzen. Der Account wurde entweder durch mehrere Fehlversuche gesperrt oder das Passwort ist tatsächlich falsch. Es wird bei der Installation nur einmal eingegeben.

plesk bin admin --set-admin-password -passwd 'NeuesPasswort'

Die Lockout Tabelle gibt es in Version 17 nicht mehr:

MariaDB [psa]> delete from lockout where login = 'admin';
ERROR 1146 (42S02): Table 'psa.lockout' doesn't exist

Linux oder Windows?

Das Windows Subsystem for Linux (WSL) gibt es seit 2016 in Windows 10. War 2013 also ziemlich zutreffend:

For example, you may have a mixed environment, and in spite of the shiny new Windows software, you still need some Unix apps. By the way, don’t be too quick to pat yourself on the shoulder for replacing that clunking old Unix software. My bet is that in five to ten years you’ll be moving back to a Unix or Linux based app: unless Microsoft finds some legal shenanigan to kill Linux, I think that’s almost inevitable.

aplawrence

VirtualBox Scaled Mode schließen

Aktiviert man in VirtualBox den Scaled Mode, verschwindet das Menü. Wenn man Pech hat, kann man sich mit Strg + Alt + Entf auch nicht mehr in Windows einloggen.

Der Screenshot auf Superuser sieht ganz lustig aus,

VirtualBox Menü fehlt

hilft aber leider auch nicht. Die erste und „richtige“ Antwort ist dann in den Einstellungen der virtuellen Maschine das Menü unter User Interface zu aktivieren:

VirtualBox User Interface

Das war aber schon aktiviert.

Ganz vielversprechend sah eigentlich der Kommentar mit RightCtrl + c aus. Wird ja auch rechts unten im Fenster der VM angezeigt. Darauf hat sie aber leider auch nicht reagiert. Warum nicht?

Ich war über Remmina in Windows eingeloggt. Remmina hat (zufällig?) den gleichen Host Key wie Virtual Box:

Man könnte den von Remmina ändern. Oder den von VirtualBox unter Datei / Einstellungen / Eingabe / Host-Tastenkombination

VirtualBox Host Key ändern

Danach kann man z.B. mit UMSCHALT + STRG den Scaled Mode verlassen.

Die gleiche Frage hat über 100 Upvotes auf askubuntu.