Webhosting Architektur im Jahr 2018

Anfang: 30. Mai 2018 00:10:00 CEST
Ende: 30. Mai 2018 06:10:00 CEST (voraussichtlich)
Beschreibung: Wegen eines umfangreichen Softwareupdates wird der Webhosting Server www249.xyz.de zum oben
genannten Zeitraum nicht zu erreichen sein. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sechs Stunden Wartungsarbeiten wegen einem Software-Update auf einem Webhosting Server! Ich dachte es gäbe Cloud mit 24/7 und so? Warum dauert das so lang?

Lokaler Speicher, der umkopiert werden muss? Updates, die von Hand installiert werden?

Nicht nur die Shareware Autoren Vereinigung ist verschwunden,

sondern auch andere Download Archive:

Die Homepage der deutschen Shareware Autoren Vereinigung ist im Frühjahr 2018 verschwunden. Die Domains hat sich inzwischen ein Domain Grabber geschnappt. Ein Grund dafür, dass es die SAVE nicht mehr gibt, könnte auch sein, dass einige Download-Archive inzwischen ihren Betrieb eingestellt haben. Die SAVE hat bisher auf diese Archive verwiesen und die Software der Autoren über einen Presseverteiler weitergeleitet.

Continue reading »

WordPress Statistiken

WP-Stats hatte ich zwar bisher installiert, es zählt aber auch sämtliche Bots als Besucher mit und zeigt deshalb eher zu große Zahlen an.

Piwik ist recht aufwändig, Google Analytics möchte ich eigentlich nicht verwenden.

Eine Alternative ist Jetpack von WordPress.com. Man muss sich auch mit selbst gehostetem Blog dort anmelden, bzw. kann einen für akismet bereits vorhandenen Login nutzen.

Die Statistiken erscheinen wesentlich realistischer. Bots werden erkannt und nicht als Besucher präsentiert!

Plesk is dead

Ein interessanter Kommentar im Plesk Forum

So unless Plesk plans to dockerize customers or start using namespaces and file system virtualization to cage users into their chroot environment’s, you have no future because hosting shared companies have no future. The newbie webite market is taken away by companies like Weebly, no solution with Pesk for that. And the bigger customers need powerful resources and security for which shared hosting is not a solution either.

s-a-ve.com Shareware

SAVE
Deutsche Shareware Autoren Vereinigung

Prangte im Oktober 2017 noch ein Hinweis auf eine fünf Jahre alte Serverumstellung auf der SAVE Homepage

Das Webhosting dieser Domain wurde am 13.06.2012 von unserem Webhosting- Provider auf eine neue Serverarchitektur portiert. Dabei ist es zu verschiedenen Ausfällen gekommen, z.B. funktionierte weder die Startseite noch der FTP-Zugang. Ein FTP-Zugang zum Webspace konnte am 15.06. wiederhergestellt worden, als erstes ist das Startseiten-Skript soweit kompatibel gemacht worden, dass keine Fehlermeldung beim Aufrufen der Startseite mehr auftritt. Die Ausfälle verschiedener Funktionen dauern allerdings an, z.B. ist auch das Forum nicht vollständig funktionsfähig, derzeitig können keine Beiträge gepostet werden. Es müssen offenbar diverse Skripte geändert und an die neue Serverarchitektur angepasst werden.

ist die Seite inzwischen gar nicht mehr zu erreichen. Die Domain ist noch auf den ursprünglichen Betreiber reserviert, aber DNS lässt sich nicht mehr auflösen.

Wahrscheinlich hat sich Shareware nicht mehr gelohnt.

Kein Content Management System?

Heise behauptet heute,

Immerhin setzen nach dieser Erhebung mehr als die Hälfte der Websites im Internet keinerlei CMS ein (50,2 Prozent).

Vielleicht ist damit auch gemeint, dass das CMS nicht erkannt wurde, weil

  • entsprechende Header entfernt wurden
  • es sich um eine Eigenentwicklung handelt
  • das CMS nicht so weit verbreitet und bekannt ist.

WordPress kommt auf 30 %, Joomla, Drupal und Magento auf weniger als 3 %.

Ehrenamtliche Internetbotschafterin Gesche Joost

Die ehrenamtliche Internetbotschafterin Gesche Joost kassiert mehr als 50.000 Euro im Jahr. Weniger als ein Jahr nach Antritt des Postens wurde sie in den SAP-Aufsichtsrat berufen und erhielt dort 2016 insgesamt 187.000 Euro.

Als Internetbotschafterin der Bundesregierung soll Joost sich laut Bundeswirtschaftsministerium „ehrenamtlich“ für einen besseren Zugang zu digitalen Technologien einsetzen und die EU-Kommission und Bundesregierung beraten.

swr.de