TaskCoach

Meine Todo-Listen habe ich bisher in einfachen Textdateien geschrieben. So konnte ich sie über einen Cloud Dienst ganz einfach auf Handy, Notebook und Tablet synchronisieren. Jede Aufgabe war eine Zeile, sortiert nach Priorität, ganz am Ende die bereits erledigen Aufgaben.

Eigentlich hat das ganz gut funktioniert, nur wenn man Aufgaben über einen längeren Zeitraum planen möchte und auch mal welche zurückstellen muss, wird es doch recht unübersichtlich.

Eine große Hilfe ist auch, dass Task Coach die Aufgaben in mehreren Kategorien einsortieren kann und zusätzlich auch Termine, Prioritäten und Unteraufgaben kennt.

Deshalb verwende ich für längere Todo-Listen inzwischen bevorzugt TaskCoach. Das Python Programm gibt es für Windows und Linux.

Einen Nachteil hat es allerdings: man kann Aufgaben nicht direkt über das Web synchronisieren und mobil auf Android nutzen. Greift man mit mehreren Geräten auf die Task-Dateien zu, kann es zu Konflikten kommen.

Wenn man so will, ist das allerdings auch ein Vorteil: meine Todo-Liste liegt jetzt nicht mehr bei einem Cloud-Dienst, sondern nur noch auf meinem eigenen PC. Unterwegs brauche ich sie normalerweise nicht, wenigstens nicht die ganze.

Den Download gibt es unter anderem bei Heise, von dort ist auch der Screenshot.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*