Schädliche Firefox Extensions

Gab es schon öfter. Und kommen wieder. Nachdem die meisten Addons nicht mit dem aktuellen Firefox Quantum (57.0) funktionieren müssen neue installiert werden. NoScript gibt es zum Beispiel noch nicht. Hier muss man natürlich aufpassen, was man installiert.

Auf der Black Hat Asia wurde letztes Jahr ein Angriff vorgestellt, bei dem ein schädliches Addon Sicherheitslücken in weit verbreiteten Addons ausnutzen konnte, z.B. in

  • NoScript mit 2,5 Millionen Downloads
  • Video DownloadHelper mit 6,5 Millionen Downloads
  • Grease Monkey, 1,5 Millionen

Immerhin war Adblock Plus mit 22 Millionen Nutzern nicht betroffen.

The pair were able to upload a malicious, but ultimately harmless proof-of-concept, extension to the Firefox extension shop even passing a requested more intensive ‘fully reviewed’ analysis.

Die neuen WebExtensions sollen allerdings besser geschützt und wenigstens von diesem Angriff nicht betroffen sein.

Continue reading »

GoDaddy E-Mail Support

GoDaddy ist für Domain-Registrierungen nicht schlecht. Vom Webspace war ich nicht so begeistert. Wenigstens vor ein paar Jahren waren die Webhosting Pakete mit IMAP relativ teuer. Inzwischen wird IMAP gar nicht mehr explizit erwähnt. Wegen der enthaltenen Kalender handelt es sich wahrscheinlich um Hosted Exchange.

Ein großer Nachteil von GoDaddy ist allerdings, dass sie schon vor drei Jahren den E-Mail Support eingestellt haben. Auch von der Gestaltung ihrer Internetseite her, hat man nicht den Eindruck, dass sie sich an Kunden mit fortgeschrittenen EDV-Kenntnissen wenden.

Dell Website

shogo989 frägt auf reddit, ob der Xeon E7-8894 v4 leistungsfähig genug wäre, um die Dell Website zu nutzen xD

Just curious if this beast would alleviate my aggravation of trying to quote a customized a server?? Seriously doesn’t seem to matter which computer the website always uses 20-40% cpu regardless of browser Chrome, Firefox, Edge. Every change takes 10 seconds before the page is responsive and allow you to make another change.

Gute Frage! Die Seite ist recht langsam, aber noch mehr stört mich, dass man (aus meiner subjektiven Sicht) weniger Konfigurationsmöglichkeiten hat, als noch vor ein paar Jahren, gerade auch bei Desktops.

Windows 7 Administrator Passwort zurücksetzen

Ein Windows 7 Administrator Passwort lässt sich einfach zurücksetzen. Dazu startet man den Offline NT Password and Registry Editor.

  1. l listet NTFS-Partitionen auf.
  2. mit 2 die C: Partition auswählen
  3. Pfad zur Registry mit ENTER bestätigen
  4. 1 Password reset (sam system security)
  5. 1 edit user data and password
  6. Benutzernamen eingeben
  7. 1 clear password
  8. ! quit
  9. y save
  10. n no new run
  11. reboot

 

VPN Passwort auslesen

VPN Passwörter sind auf Windows 7 Notebooks nicht besonders geschützt. Speichert man ein IKEV2 Passwort, verschlüsselt die Festplatte nicht und verliert das Notebook, kann der Finder das Windows Passwort eines lokalen Administrators mit Offline NT Password and Registry Editor zurücksetzen und sich unter dem entsprechenden Benutzer einloggen.

dialupass zeigt dann alle auf dem Rechner gespeicherten VPN Benutzernamen und Passwörter im Klartext an. Sogar die von Domänen-Benutzern!

Besser ist es die Festplatte vollständig zu verschlüsseln.

Alles in Kryptogeld investieren

126 Millionen Euro in Ether können derzeit wegen Bug in der Parity Wallet nicht bewegt werden.

Bereits im Juni konnten 150.000 Ether entwendet werden. Die aktuell lückenhafte Implementierung sollte eigentlich der Patch für das damalige Problem sein.

Gleichzeitig gibt es aber auch eine Aussteiger Familie, de ihren Besitz in Bitcoin verscherbelt.

Sein Haus, Möbel, Autos und Motorrad hat er verkauft. Erbesitzt nur noch das absolut Notwendige und lebt auf einem niederländischen Campingplatz in einer kleinen Hütte. 50m² für fünf Personen.

In den nächsten drei Jahren möchte er sein Vermögen verdreifachen.

Wayback Machine, ia_archiver

Vor einiger Zeit

konnte man die Wayback Machine noch mit einem einfachen Eintrag in der robots.txt daran hindern, die eigenen Seiten im Archiv anzuzeigen:

User-agent: ia_archiver
Disallow: /

Inzwischen funktioniert das nicht mehr.

Wie kann man also

ia_archiver blockieren?

  • Man soll der Wayback Machine eine Mail an info@archive.org schicken
  • Man kann natürlich versuchen, den Bot bzw. die IP Adressen zu sperren.

Hier ein Beispiel für eine .htaccess:

SetEnvIfNoCase User-Agent ^$ block_bot
SetEnvIfNoCase User-Agent "^ia_archiver" block_bot


Order Allow,Deny
Allow from all
Deny from env=block_bot
Deny from 204.236.226.210
Deny from 221.225.39.110
Deny from 34.207.98.73
Deny from 174.129.237.157
Deny from 50.19.137.190
Deny from 54.87.176.206
Deny from 174.129.228.67

Die erste Zeile steht für leere User-Agents.

Die IP-Adressen werden sich wahrscheinlich häufiger ändern, weil ia_archiver (wenigstens zum Teil) in der Cloud gehostet wird (AWS).

Lasst mich in den Kommentaren wissen, falls ihr weitere IP-Adressen oder andere Möglichkeiten kennt.

Londoner Schönheitschirurg gehackt

The Dark Overlord haben einen Londoner Schönheitschirurgen gehackt, Patientendaten und Bilder gestohlen. Angeblich mehrere Terabyte.

Üblicherweise klaut die Gruppe Daten und fordert dann Lösegeld. Ansonsten droht sie, die Bilder zu veröffentlichen.

Die an die Presse weitergeleiteten Fotos waren über eine Google-Bildersuche nicht zu finden.

Auf einigen Bildern war auch der Geschäftsführer Chris Inglefield.

Gegenüber thedailybeast drohen die Hacker:

As if the hack itself wasn’t enough of an issue, the hackers have threatened to distribute the stolen images.

Leider gibt es in dem Artikel keine Hinweise, wie der Einbruch gelingen konnte.

thedailybeast.com

Tor Hidden Services absichern

Die Punkte, die in Securing a Web Hidden Service genannt werden, sind für Betreiber von Hidden Services sicher nichts Neues.

  1. Listen to localhost only
  2. Disable directory listing
  3. Disable verbose signature and error reporting
  4. Security Updates
  5. Route only Tor traffic

Allerdings werden auch Beispiele genannt, in denen Hidden Services diese einfachen Fehler zum Verhängnis wurden.

Zum Schluss dann der Tipp:

Keep in mind nothing is bulletproof and 0day can (or must) be part of your threat-model if you’re somewhat serious about anonymity.